Farbeindringprüfung (PT) - Fluoreszierend

Wir bieten Farbeindringprüfungen auf Basis einer Bauteilzeichnung bzw. eines Musterteils über einen Stückpreis, bei größeren Mengen auch über Staffelpreise an. Lassen Sie uns Bauteilzeichnungen oder Muster sowie Ihre Anforderungen an Oberflächenvorbereitung, Nachbereitung und Verpackung zukommen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Direktkontakt

Was können wir für Sie tun?

Zeppelin AIS

Formular

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.

Farbeindringprüfung (PT) - Fluoreszierend

Durch Betrachtung unter UV-Licht werden bei der fluoreszierende Eindringprüfung deutlich höhere Empfindlichkeitsstufen als bei der konventionellen Farbeindringprüfung erreicht. Das Verfahren findet insbesondere bei Bauteilen aus der Luftfahrt Anwendung.

Die fluoreszierende Eindringprüfung ist auf allen nicht saugenden Werkstoffen einsetzbar, die eine zur Oberfläche hin offene Fehlstelle aufweisen. Auf das zu prüfende Bauteil oder den Bereich wird eine fluoreszierende Flüssigkeit aufgetragen, die in die kleinsten Risse eindringt und sie deutlich macht. Nach Entfernung der Flüssigkeit ist die Fehlstelle mit Hilfe einer entsprechenden UV-Lampe erkennbar.

Unsere erfahrenen Prüfer sind alle im Bereich PT nach DIN EN 4179 in unserer eigenen NANDTB NDT Ausbildungsstätte ausgebildet und qualifiziert. Die Prüfung erfolgt einschlägiger Norm, nach Kundennorm oder Herstellervorgaben. Sollte eine besondere Oberflächenvorbereitung im Vorfeld zur Prüfung oder eine abschließende Konservierung des Bauteils benötigt werden, stehen wir mit einem umfassenden Repertoire zur Verfügung.

Interessierte Branchen:

Luft- und Raumfahrt, Automotive