Ultraschallprüfung (UT)

Haben Sie den Bedarf an Prüfungen mit Ultraschall? Dann sind Sie bei uns richtig. Ob Prüfungen gemäß Nadcap, On Wing nach EASA Part 145, oder Wanddickung gemäß einer Schiffsklasse. Wir stehen mit einem breiten Spektrum bereit. Fragen Sie uns an.

Direktkontakt

Was können wir für Sie tun?

Zeppelin AIS

Formular

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.

Ultraschallprüfung (UT)

Ist die innere Oberfläche eines Bauteils nicht zugänglich, dann kommt zum Auffinden von Fehlern zumeist eine Ultraschallprüfung zum Tragen. So lassen sich z. B. Flugzeugstrukturen sicher prüfen oder Wanddickenmessungen an Schiffen durchführen.

Die Ultraschallprüfung bietet für viele anspruchsvolle Produkte beispielweise im Bahn- oder Brückenbereich ein aussagekräftiges Prüfergebnis und ist als „nicht strahlendes“ Verfahren universal einsetzbar.

Eine Ultraschallquelle, ein Schwinger oder Prüfkopf, erzeugt Schallimpulse, die mit Hilfe einer Koppel-Flüssigkeit in das Werkstück geleitet werden. Dieser Ultraschallimpuls wird entweder an einer Grenzfläche (Fehler) oder an einer Rückwand reflektiert. Der Prüfkopf empfängt das Schallsignal und bringt es auf den Bildschirm eines Ultraschallgerätes zur Anzeige. Fehler verursachen ein abweichendes Schallsignal und werden auch in ihrer Tiefenlage eindeutig identifiziert.

Wir leben eine lange Tradition mit Ultraschallanwendungen und prüfen täglich verschiedenste Gewerke, sowohl im Luft- und Raumfahrtbereich als auch in der Industrie. Mit Ultraschall führen wir Wanddickenmessung an Schiffen durch, prüfen Windrädern, Radsatzwellen genauso wie Brücken oder Industriebauten. Unsere nach DIN EN 4179 bzw. nach DIN EN ISO 9712 qualifizieren Prüfer sind stehen für jede neue Aufgabe bereit.

 

Schulungsangebot Ultraschallprüfung (UT)